ÜBER RR

Richard Reich wurde vor Weihnachten 1961 im kleinen Spital von Erlenbach im Simmental im Berner Oberland geboren, bevor er dann vorwiegend im Zürcher Oberland aufwuchs. In der Primarschule war er sehr schlecht im Schönschreiben, besser dafür im Langschreiben. In der Kantonsschule hält er bis heute den Rekord von 8,5 Jahren Lateinunterricht - rechne! Nach nahezu einem Jahr Geschichts- und Schauspielstudium begann Reals Volontär  bei der Neuen Zürcher Zeitung und blieb einfachheitshalber fast anderthalb Jahrzehnte. Anschliessend war er für die TA Media (Facts, Das Magazin) tätig, bevor er das Zürcher Literaturhaus gründete. 2001 erschien sein erstes Buch Ovoland und dann in kurzer Folge drei weitere beim liebenswürdigen Verlag Kein & Aber.

Heute ist er Co-Leiter des Jungen Literaturlabors JULL und Autor. Mit dem Illustrator Markus Roost verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, für Das Magazin, NZZ Folio, Kein&Aber und seit 2013 für die Schweizer LandLiebe bzw. für das vorliegende Buch in der LandLiebe-Edition.

Richard Reich erhielt im Laufe der Zeit den Zürcher Journalistenpreis, einen Anerkennungspreis für den Roman "Das Gartencenter", den Kulturpreis des Kantons Zürich (für die Gründung des Literaturhauses), den Preis für "besondere kulturelle Verdienste" der Stadt Zürich. Besonders stolz war er allerdings auf die Auszeichnung "Sportjournalist des Jahres".

FOLLOW ME

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2023 by Samanta Jones. Proudly created with Wix.com